Freitag, 23. Oktober 2015

Es ist Zeit für ein bisschen Sightseeing

Das erste freie Wochenende wurde genutzt, um die Stadt anzusehen. Ich hatte mich mit einem Au Pair aus Tschechien verabredet was bedeutete, dass ich das erste Mal über lange Zeit Englisch sprechen musste. Es war nicht einfach aber sie hat ein sehr leichtes und verständliches Englisch weil sie die letzten zwei Jahre in London gelebt hat um dort, ebenfalls als Au Pair zu arbeiten.

Wir fuhren gemeinsam nach Brooklyn, um über die Brooklyn Bridge zu laufen. Echt beeindruckend, auf Manhattans Skyline zu zulaufen. Wir unterhielten uns viel und hatten eine Menge Spaß. Natürlich kam auch meine Kamera sehr viel zum Einsatz.























Als wir wieder in Manhattan ankamen war es Zeit, etwas zu essen. Wir setzten uns in ein mexikanisches Fast-Food Restaurant und genossen nach dem anstrengenden Laufen von circa 2,5 km ein Foot-Boat.




Anschließend ging es zum Times Square, wo ich mich mit einem argentinisches Au Pair traf. Sie ist bereits seit 2 Jahren hier. Wir liefen nach Hause und ich bekam viele liebe Tipps von ihr. Dann wurde noch ein Frozen-Yoghurt zusammen geschlemmt und ab ins Bett.

Am Sonntag ging ich zu meinem ersten amerikanisches Frühstück mit einem deutschen Au Pair. Es gab Eggs mit Bacon und American Granula. Alles sehr lecker :D Da wir auch weiterhin noch wunderschönes Wetter in New York hatten, spazierten wir ein wenig durch den Central Park bis zur East-Side rüber. Am Abend saßen wir noch gemeinsam im Riverside-Park und genossen die seltene Ruhe, welche man in New York kaum findet.








Montag konnte ich dann endlich mal wieder ausschlafen. Ich glaube ich habe immer noch ein wenig Jetlag weil ich total schlecht schlafe. Mittags fuhr ich Richtung Downtown und erkundete ein wenig die East-Side. Anschließend fragte ich noch im Fitnessstudio nach den Konditionen und setzte mich in ein Starbucks um den Abend ausklingen zu lassen. Am Dienstag muss ja schließlich wieder gearbeitet werden.

1 Kommentar:

Oliver Doetsch hat gesagt…

Huhu .. du hast mich auf 5202.de was gefragt und gleichzeitig die Antwortfunktion deaktiviert ... bisserl schwierig, darauf zu antworten :D

---

Zu deinem Problem mit dem Header:

Statt:

.header-outer {
...
background: $(body.background.color);
....
}

schreibe:

.header-outer {
...
background: #fff;
....
}

dann ist der ganze Header durchgängig fixiert.

Die Seitenleiste würde ich nicht fixieren, dazu ist zu hoch. Bei jemand mit einem kleinen Bildschirm würde ein Teil der Seitenleiste unterhalb der Bildschirmkante verschwinden und da ja die Leiste nicht mitscrollt .. wäre das doof :)

^^